DIE STIMMIGE LOGIK: Die Kunst der HARMONIA

Die Anliegenorientierung ist ein eigenständiger methodischer Ansatz, der die Vorzüge systemischen und klassischen Vorgehens verbindet. Er bezieht alle Ebenen in die Arbeit ein und kann so z.B. auf der Sachebene arbeiten und dabei die Beziehungsebene mitbewegen oder umgekehrt.

 

Dabei vollzieht der Ansatz einen klaren Perspektivwechsel (Anliegen statt Ziele bzw. Anliegen statt Interessen) und arbeitet mit einer eigenen Methodik (Orientierung durch Stimmigkeit). Das ist ungewohnt, aber nicht fremd. Im Gegenteil, unsere Forschung hat gezeigt, dass wir alle die gedanklichen und emotionalen Grundlagen dafür mitbringen.