HARMONIA Teamentwicklung

HARMONIA Teamentwicklung ist eine bewährte Herangehensweise, um Teams in ihrer Zusammenarbeit zu stärken. Dies kann aus den unterschiedlichsten Gründen notwendig werden: Die Zusammensetzung des Teams ändert sich, aufgrund von Veränderungen passen die Aufgaben, Prozesse und Strukturen nicht mehr, es kommen neue Aufgaben hinzu, andere fallen weg. Ein Team entsteht neu, die Führung wechselt...

In allen Fällen geht es darum, ein Team so zu unterstützen, dass jeder für sich und alle miteinander entlang des gemeinsamen Anliegens nach vorne arbeiten kann. Dabei ist essentiell, dass die in Teams vorhandene Vielfalt an Ressourcen, Fähigkeiten, Persönlichkeiten, Sichtweisen und Herangehensweisen so zum Tragen kommt, dass sie das gemeinsame Anliegen fördert statt blockiert. Grundlage hierfür ist eine auf die Teammitglieder* abgestimmte Zusammenarbeit, die weder mit der in manchen Teams überbordenden „Teamnähe“ noch mit einer Ansammlung miteinander konkurrierender Einzelkämpfer zu verwechseln ist.

Beispiel:
Eine fünfköpfige Abteilung einer Universität hatte nach sehr erfolgreicher und stabiler Zusammenarbeit zwei Teammitglieder gleichzeitig verloren. Sie wurden durch neue Mitarbeiter ersetzt, die Abteilung arbeitete übergangslos mit hohem Arbeitsaufkommen weiter. Bald stellte sich heraus, dass vieles nicht mehr so gut funktionierte wie im alten Team. In einem eintägigen Teamworkshop wurde deutlich, dass die neuen Teammitglieder andere Temperamente und Fähigkeiten einbrachten, die von den anderen Kollegen als Störung und nicht als Ressource wahrgenommen wurden, weil sie noch der alten Teamkonstellation nachhingen. Als dies geklärt war, konnten alle den Blick auf ihre Ressourcen richten und diese entlang des gemeinsamen Anliegens fruchtbar machen. Die Teammitglieder trafen untereinander Vereinbarungen, um das gemeinsame Arbeiten produktiv werden zu lassen. Diese Vereinbarungen wurden schnell realisiert und in gute Arbeitsergebnisse sowie Freude an der Arbeit umgesetzt.